Dekadenz

Pandabären urbar gemacht

Pandabären, auch Zebrabären, Bambusbären, Prankenbär oder unter uns Kennern auch „Ailuropoda melanoleuca“ genannt, kennt jeder.
Pandabär
Mit seinen 42 Zähnen frisst er 25 Jahre lang im sitzen Bambus, Enzian, Schwerlilien, Krokusse und Bockshorn, selten einen kleinen Nager einen Fisch oder Pfeifhasen.

Schön anzusehen ja aber nützlich? Nein. Was also kann der Pandabär für uns leisten?
Pandabären
Sehr einfach. Wir halten uns einfach einige Pandas und lassen ihnen jeden morgen das Bauchfell kämmen.
Die Wolle wird gereinigt, gesponnen und zu einmal-Servietten weiterverarbeitet. Diese können bei Bedarf auch als Wischtücher, als Knacklappen oder zum Abschminken benutzt werden.

Links zum Thema:
Pandabär